Was ist der Werra-Ulster-Weser-Fonds?

Mit dem Werra-Ulster-Weser-Fonds des Bundesumweltministeriums (BMUB) wird die Kali-Region in Hessen und Thüringen mit einer Million Euro unterstützt. Den beiden Landkreisen Hersfeld-Rotenburg und Wartburgkreis stehen Fördermittel in Höhe von jeweils 500.000 Euro bis zum Jahr 2021 zur Verfügung. "Damit sollen Projekte gefördert werden, die im Allgemeininteresse liegen und gleichzeitig die regionale Entwicklung stärken", erklärt Landrat Dr. Michael Koch. Landrat Krebs sieht einen Gewinn für die vom Kalibergbau betroffenen Gebiete, noch enger zusammenzurücken und sich gemeinsam weiterzuentwickeln.

 

Die Fondsmittel sollen insbesondere die Umsetzung von Projekten in den Gebieten rund um die Kaliabbauanlagen ermöglichen und Nachteilsausgleiche schaffen. Fördermöglichkeiten bestehen in folgenden Bereichen:

  • Arbeit und Wirtschaft
  • Bildung, Kinder- und Jugendarbeit, Kultur, Sport,
  • Umwelt-, Gewässer- und Klimaschutz,
  • Freizeit und Tourismus,
  • ehrenamtliches Engagement.

 

Eine Richtlinie, welche gemeinsam von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landkreises Hersfeld-Rotenburg (WFG) und der RAG Wartburgregion erarbeitet wurde, legt die Förderfähigkeit der Projekte fest. Ein Gremium im jeweiligen Landkreis wählt die Projekte zur Förderung aus. Nähere Informationen zur Förderung und zum zweiten Projektaufruf finden Sie unter dem Punkt Förderung.